Der Schutz

Bei Germanen und Slawen galt die Linde (lat. tilia) als heiliger Baum. Nach der germanischen Sage wagt kein Blitz die Linde zu treffen, weil sie Freya, der Gemahlin des Göttervaters Wotan, geweiht ist.

Eine neue Form der Partnerschaft

Mit unserer langjährigen Erfahrung in den sich stetig und rasch verändernden Bereichen Energie, Wasser und Umwelt wissen wir, wie wichtig es ist Veränderungen umzusetzen.

Wir wissen von vielen unserer Kunden, dass sie einen Partner suchen, der auch Verantwortung für die Umsetzung übernimmt und daran gemessen wird.

Tilia hat dies zum Anlass genommen das Modell der Impulspartnerschaft zu entwickeln.

Im Zentrum dieser Impulspartnerschaft® - steht eine einzigartige Form der Zusammenarbeit zwischen Tilia und Ihnen als Kunden.

Die Tiefe der Partnerschaft hängt ab von den Zielen des Kunden, von der geforderten Unterstützungsintensität und von der gewünschten Risikoverteilung mit Tilia.

Ein Projekt beginnt immer damit, Ziele und Erwartungen der Kunden zu definieren. Im Anschluss daran wird gemeinsam die beste Vorgehensweise erarbeitet, um eine reibungslose und effiziente Zusammenarbeit sicherzustellen.

Danach werden das Projektteam, die Projektsteuerung und notwendige Kommunikationsmaßnahmen vereinbart.

Die erste Phase besteht normalerweise aus einer umfassenden Bewertung der Ist-Situation.

 

PHASE 1: Umfassende Bewertung

  • Gemeinsame Festlegung des Arbeitsumfangs und der Ziele
  • Durchführung einer eingehenden Analyse und Ideenentwicklung unter Einbeziehung von allen relevanten Stakeholdern
  • Erarbeitung und Bewertung der Verbesserungspotenziale
  • Entwicklung eines Zietplanes für die Umsetzung mit festgelegten Prioritäten

In der zweiten Phase der Impulspartnerschaft® unterstützen wir Sie und Ihr Team mit der Umsetzung der Ideen und Initiativen, die in der ersten Phase festgelegt wurden.

PHASE 2: Gemeinsame Umsetzung

  • Kontinuierliche Unterstützung der Umsetzung der festgelegten Maßnahmen
  • Kontinuierliche Überwachung des erreichten Fortschritts, der Risiken und des Status Quo
  • Kompetenzaufbau durch nachhaltige Entwicklung neuer Fähigkeiten

Unser transparentes Vergütungsmodell ermöglicht verschiedene Ausrichtungen:

  • Sie können sich dafür entscheiden, dass wir unsere Vergütung an den erreichten Ergebnissen ausrichten
  • In Projekten, bei denen wir die Rolle eines Co-Investors einnehmen, teilen wir gerne das Risko und den Erfolg

Weiter zur Praxis >>

 
 

Gute Ideen.

Stephan Werthschulte: "Wir lieben gute Ideen, setzen sie um und sind erst zufrieden, wenn wir nachhaltig Veränderung bewirkt haben."
» weiter lesen

 

Gemeinsame Verantwortung.

Vincent Aumaitre: "Im Rahmen der Impulspartnerschaft® teilt Tilia sowohl die Ziele als auch die Verantwortlichkeiten mit ihren Partnern."
» weiter lesen