Das Märchen

Philemon und Baucis nahmen die Götter Zeus und Hermes in ihrer Hütte auf, wofür sie belohnt wurden, indem sie ewig zusammenbleiben durften. Philemon wurde zur Eiche, Baucis zur Linde (lat. tilia).

Das Ergebnis: Beschäftigung und Wertschöpfung

Als Vorreiter und Referenz für die regionale Energie in Europa entwickelt Tilia gemeinsam mit Ihnen neue Lösungen für Energiesysteme, die unter Beachtung der örtlichen Vorgaben und Rahmenbedingungen durch eine kosequente Durchführung Werte schaffen.

Einige Beispiele:

  • Gemeinsame Entwicklung eines strategischen Fahrplans für lokale Energiedienstleistungsunternehmen: Gas, Strom, Mobilität, Dienstleistungen. Etablierung neuer Projekte, Aufbau regionaler Partnerschaften, Schulungen zu Kernthemen der öffentlichen Versorgung, Erneuerung der Beziehungen mit den lokalen Akteuren.

  • Erarbeitung einer Regionalpolitik für eine nachhaltige Entwicklung und eines konkreten Aktionsplans für verschiedene Regionen in Europa: Identifizierung und Quantifizierung der potentiellen Energieeinsparpotenziale, Erarbeitung von Investitionsszenarien und Entwicklungsstrategien sowie Bewertung der regionalen Wertschöpfung.

  • Energetische Optimierung des Abfallkreislaufes einer Stadt von 220.000 Einwohnern: Installation eines Biogas-BHKWs aus organischen Abfällen, Erarbeitung eines Investitionsplanes zur Umsetzung von Energieeffizienzprojekten. Gewinne für die Stadt: 10 Mio. Euro pro Jahr.
 

Umfassende Veränderungen.

Cyril Roger-Lacan: "Unsere Arbeit ist geprägt von unternehmerischem und ganzheitlichem Denken mit der Fähigkeit zur Umsetzung."
» weiter lesen

 

Effiziente Zielerreichung.

Lars Tennhardt: "Wir stehen dafür, die gemeinsam erarbeiteten Ziele des Kunden nicht nur effektiv, sondern auch effizient zu erreichen."
» weiter lesen