Unsere Vision

Tilias Gründung im Jahr 2009 basiert auf Ideen und Visionen, die sich aufbauend auf unserer jahrelangen Erfahrung entwickelt haben. Von Anfang an sind wir der Überzeugung gewesen, dass sich neue Infrastrukturen und Versorgungsysteme immer mehr auf Basis dezentraler Lösungen heraus entwickeln werden. Gemeinden oder Industriebetriebe werden in Zukunft mehr gestalten, als es in der Vergangenheit der Fall war. Der sogenannte „Prosumer“ verändert Geschäftsmodelle und neue Mobilitätskonzepte sind Kernbestandteil für nachhaltige und smarte Städte. Außerdem ist nachhaltiges Handeln in Unternehmen heute ein elementarer Baustein und Teil der unternehmerischen Verantwortung.

Wir unterstützen Stadtwerke, Kommunen, Industrieunternehmen, Ver- und Entsorgungsunternehmen bei der Erarbeitung der richtigen Strategie, bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, bei der Konzeptentwicklung für nachhaltige und effiziente Infrastruktur und bei der Entwicklung neuer und innovativer Lösungen. Für uns ist die Wirkung für unsere Kunden wesentlich. Daher begleiten wir gern die Umsetzung dieser Projekte und lassen uns auch an unserem Erfolg messen.

Tilia ist auch Katalysator und Koordinator damit unterschiedliche Themen, wie z.B. die Energieversorgung, die Stadtplanung, Mobilitätssysteme, die Wasserver- und –entsorgung oder die Kreislaufwirtschaft, optimal ineinandergreifen können.

Wir entwickeln Kooperationen zwischen Versorgern, Industrie, Bürgern, Städten und Kommunen oder Planern und bringen multidisziplinäre Teams ein, um optimale Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen.

Tilia initiiert und begleitet Projekte auf der ganzen Welt, wenngleich unsere Wurzeln und somit unser Fokus auf Deutschland und Frankreich gerichtet ist.

Entdecken Sie, wie Tilia und ihre Tochterfirma decon international durch Infrastrukturprojekte und Dienstleistungen einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in Europa, Asien, Lateinamerika und Afrika leisten.

Unser Modell
Tilias Hauptstandorte sind in Leipzig und Paris. Der Großteil unserer Projekte wird in Deutschland und Frankreich realisiert. Zusätzlich betreuen wir Projekte in anderen EU-Ländern und für EU-Institutionen. Die Niederlassung unserer Tochter decon international befindet sich in Bad Homburg in der Nähe von Frankfurt am Main.
Unser Tochterunternehmen decon international ist in dieser Region seit 1985 aktiv und hat seitdem über 35 Projekte im Bereich Energieverteilung, Erneuerbare Energien und Abwasser in den Ländern Afghanistan, Bangladesch, Kambodscha, China, Indien, Indonesien, Laos, Malaysia, Myanmar, der Mongolei, Pakistan, den Philippinen, Sri Lanka, Taiwan, Thailand und Vietnam umgesetzt. Tilia unterhält einen Bürostandort in Vietnam. Dort starteten wir 2015 mit der Modernisierung sanitärer Einrichtungen und Anlagen für die Abwasserbehandlung in Kommunen in Kooperation mit der Gemeinschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Derzeit entwickeln wir neue Kooperationen mit vietnamesischen Partnern – sowohl öffentlichen als auch privaten – im Bereich Wasserver- und -entsorgung, Erneuerbarer Energien, Energieeffizienz und Kreislaufwirtschaft.
Für unser Tochterunternehmen decon international hat sich Lateinamerika zu einem wichtigen Markt entwickelt. Begonnen hat decons Arbeit im Jahr 1975 mit Elektrizitätsprojekten in Kolumbien. Von dort aus haben sich die Aktivitäten auf Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Kanada, Chile, Costa Rica, der Dominikanischen Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru und Venezuela erweitert. Der Fokus liegt hier auf dem Energiesektor, der ländlichen Wasserversorgung, der Sanitärversorgung und der dazugehörigen Politikberatung. Mehr als 100 Projekte wurden in dieser Region bereits umgesetzt. Derzeit arbeitet decon international an Projekten in Peru und Nicaragua. Der Bürostandort befindet sich in Managua, Nicaragua.
Bereits 100 Projekte wurden seit 1990 in den GUS-Staaten umgesetzt, die damit zu einer wichtigen Region für unser Tochterunternehmen decon international geworden ist. Der Bürostandort befindet sich in Yerevan, Armenien. Schlüsselländer sind Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan, die Ukraine, und Usbekistan. Die Projektschwerpunkte liegen hauptsächlich im Energiesektor, wie zum Beispiel im Bereich politischer Beratung rund um die Energieversorgung und -einsparung. Weitere relevante Themen sind erneuerbare Energien, Abwasser- und Abfallmanagement sowie urbane und ländliche Wasserversorgung.
Seit 1977 ist decon international in mehreren afrikanischen Ländern aktiv: Angola, Benin, Botswana, Burkina Faso, Burundi, Kamerun, die Kapverden, der Kongo, die Elfenbeinküste, Äthiopien, Gambia, Ghana, Kenia, Lesotho, Mali, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Ruanda, Sierra Leone, Südafrika, Tansania, Togo, Uganda, Simbabwe und Sambia. Annähernd 100 Projekte wurden insbesondere in den Bereichen Elektrizität, ländliche Elektrifizierung, Energieeffizienz, Trinkwasser- und Sanitärversorgung umgesetzt. decon international unterhält einen Bürostandort in Addis Abeba, Äthiopien.
Mit rund 100 Projekten spielt der Nahe und Mittlere Osten seit den 80er Jahren eine wichtige Rolle für decon international. Projekte wurden in Algerien, Ägypten, im Iran, Irak, Israel, Jordanien, Libanon, Libyen, Marokko, Palästinensergebiete, Syrien, Tunesien, Türkei und Jemen realisiert. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt in den Bereichen energetische Sanierung, Infrastruktur, Erneuerbare Energien, Abwasserbehandlung und Sanitärversorgung. decon international unterhält einen Bürostandort in Beirut, Libanon.
Seit dem ersten Projekt in Albanien im Jahr 1992 ist decon international in Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, im Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Rumänien und Serbien tätig. Mit Schwerpunkt auf den Energiesektor werden Projekte in den Bereichen Energieeffizienz, Stromübertragung und verteilung sowie Förderung erneuerbarer Energien betreut. Zusätzlich unterstützt decon international die Umsetzung von Projekten im Bereich Abwasserbehandlung und Fernwärmeversorgung. Parallel leistet Decon International Politikberatung im Bereich Wasser- und Abfallregulierung.

Der Fokus der Tilia liegt auf ihren ursprünglichen Märkten: Deutschland und Frankreich.

Wir realisieren allerdings auch Projekte mit anderen Gemeinden, Industrien und Stakeholdern weltweit: Smart Cities sind kein Einheitsmodell!

Entdecken Sie, wie Tilia und ihre Tochtergesellschaft decon international in Asien, Lateinamerika und Afrika durch verbesserte Infrastruktur und Dienstleistungen zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen.

Unsere Werte

Unser Wertemodell baut auf drei Säulen auf

Schaffung gemeinsamer Werte

  • Wir streben danach konkreten und messbaren Nutzen für alle Projektbeteiligten zu generieren.
  • Wir können Leistungen der kompletten Wertschöpfungskette abbilden.
  • Wir entwickeln nachhaltige Lösungen mit langfristiger Perspektive und setzten sie um.
  • Wir fokussieren uns auf gemeinschaftliche Werte und Beteiligung der Partner.

Unabhängigkeit und Ganzheitlichkeit

  • Tilia ist inhabergeführt und sichert somit die eigene und vom Kunden geschätzte Unabhängigkeit.
  • Technische Anbieterneutralität ermöglicht eine objektive und ergebnisoffene Auswahl der geeigneten Lösungen.
  • Finanzielle Transparenz begünstigt Projektkooperationen mit unterschiedlichen Akteuren.
  • Alle Akteure sind in gleicher Weise eingeladen an Projekten teilzuhaben und einen Beitrag zu leisten.
  • Wir schauen über den Tellerrand hinaus – Wirkung erzielen braucht ganzheitliche Herangehensweisen (technisch, wirtschaftlich, kommunikativ, organisatorisch,…).

Engagement und Mitverantwortung

  • Die Kundenerwartung liegt stets im Fokus.
  • Unsere Zusammenarbeit ist von Offenheit, Gemeinschaftlichkeit und gegenseitiger Unterstützung geprägt.
  • Gemeinsam fördern wir technologische, soziale und organisatorische Innovationen.
  • Wir vereinen innovative Ansätze mit realisierbaren und kosteneffektiven Lösungsansätzen.
  • Wir sind bereit uns wirtschaftlich an unserer gemeinsamen Wirkung messen zu lassen (Impulspartnerschaft®).

Unser Team

Ein engagiertes Team an Ihrer Seite

Die Teams der Tilia kombinieren eine breite Palette an strategischen, operativen und technischen Fähigkeiten und Erfahrungen. Die Vielschichtigkeit der Teams ermöglicht es maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden und Projekte zu entwickeln.

Um wirkliche Verbesserungen zu erzielen, benötigen Sie Experten, die Ihren Geschäftsbereich genau kennen sowie Mitarbeiter, die mit Ihrem Team eng zusammenarbeiten und sich gewinnbringend integrieren und auch mal andere Sichtweisen einbringen können.

Wir verstehen Ihre Herausforderungen. Entdecken Sie unser Team.

Geschäftsführung

Prokuristen

Senior Manager

Senior Manager

Senior Advisor

Senior Advisor

Projektmanager

Projektmanager

Office Manager

Projektmitarbeiter