Unterstützung bei Investitionen und Infrastrukturinvestitionen

Value Engineering für mehrere Wasser- und Abwasserunternehmen

Von 5 Juli 2018 No Comments
Part of the sewage treatment plant scene

Moderne öffentliche Dienstleistungen müssen ständig verbessert werden, um eine effiziente und erschwingliche Dienstleistung für die Kunden mit den höchsten Qualitätsstandards zu gewährleisten.

Die Tilia-Teams arbeiteten mit mehreren größeren und kleineren Wasser- und Abwasserunternehmen in Deutschland an der Optimierung der Investitionen, als einer der wichtigsten Kostentreiber mit naturgemäß ausgesprochenem Langzeiteffekten. Der Alter und Zustand vieler Netze und Anlagen bringen für die nächsten jahre erhöhte Investitionsbedürfnisse mit sich. Dazu  kommt eine weitere Belastung durch immer höhere Baukosten durch den Fachkräftemangel. Value Engineering- d.h. die Analyse der geplanten Investitionen zur Optimierung ihres Wertes (d.h. Funktion auf Lebenszykluskosten) – ist ein sinnvolles Mittel diesen Entwicklungen anteilig entgegenzutreten.

Value Engineering Während des Value Engineering-Prozesses tauschten die Tilia und die Teams der Kunden Ideen aus und führten Konsultationen mit externen Experten durch, um herauszufinden, wie die Funktion verbessert oder die Lebenszykluskosten gesenkt werden können. Diese Analyse umfasste eine breite Palette von Aspekten, wie technischen Anforderungen,  Standards, andere Technologien, technische, bauliche und betriebliche Aspekte. Die verschiedenen Lösungen wurden miteinander verglichen, um die optimale Kombination zu finden.

Das Ergebnis war die gemeinsame Wertschöpfung von mehr als 10% der Anfangsinvestitionen.

KUNDE

Öffentliches Abwasserunternehmen

KALENDER

2015 – 2018

KONTAKT

Hug
Projektmanager
Christophe Hug